Blitztipp: Mac-Autostart verwalten

Wenn du deinen Mac startest, öffnen sich bestimmte Programme automatisch. Wie du die Liste zum Mac-Autostart anpassen kannst, erfährst du in diesem Blitztipp.

Einige Programme und Dienste nisten sich nach der Installation in der Mac-Autostart-Liste ein und werden bei jedem Systemstart automatisch geöffnet, was nicht immer sinnvoll oder gewünscht ist. Andere Anwendungen wie Safari oder Mail musst du dagegen immer manuell öffnen.

Zum Anpassen des Mac-Autostarts hilft ein kurzer Blick in die Systemeinstellungen. Wechsle in das Menü „Benutzer & Gruppen“. Dort wählst du den gewünschten Benutzer aus und klickst auf den Reiter „Anmeldeobjekte“.

mac_autostart-1024x751

Hier siehst du alle Programme aufgelistet, die beim Systemstart geladen werden. Per Klick auf „+“ öffnet sich der Finder, hier wechselst du in den Ordner Programme. Wähle nun die gewünschte Anwendung aus und bestätige mit „Hinzufügen“.

Die App befindet sich nun im Mac-Autostart und wird sofort nach dem Hochfahren geöffnet.

Je mehr Programme nach dem Anmelden gestartet werden, desto länger dauert das Hochfahren. Deshalb solltest du Anwendungen, die du nicht sofort benötigst, aus der Autostart-Liste entfernen. Über „-“ löscht du Programme aus dem Mac-Autostart.

Wenn du bei „Ausblenden“ einen Haken setzt, ist das entsprechende Programm nach dem Systemstart zunächst im Hintergrund aktiv.

Dir hat dieser Beitrag gefallen?

Abonniere den Macmeister-Newsletter und erhalte gratis Tipps, Tricks und wertvolle Bonus-Inhalte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü